Eure SV bildet sich weiter: SV-Wochenende in Hinsbeck

Bald ist es wieder soweit: Das nächste SV-Wochenende steht vor der Tür. Auch im letzten Jahr haben sich die Klassensprecher zu einem Fortbildungs-Wochenende getroffen.

Die SV in Hinsbeck
Die SV in Hinsbeck

Von Laura Stevens

Vom 21. bis 23. Januar 2011  haben sich 15 Mitglieder unserer SV in der Jugendherberge Hinsbeck getroffen. Wir wollten versuchen unsere SV-Kompetenzen zu verbessern, damit sich die SV besser in den Schulalltag einbringen kann. Geleitet wurde das Seminar von Achim Böchers, welcher dem politischen Arbeitskreis Bonn angehört.

Um erst mal festzustellen, welche Probleme unsere SV hat, gab es eine Bestandsaufnahme aller positiven und negativen Aspekte der SV-Arbeit. Hierauf wollten wir später zurückkommen, wenn es hieß konkrete Projekte zur Verbesserung der SV zu bearbeiten. Aber vorher gab es noch eine Einweisung in die Recht und Pflichten der Schülervertretung. Hierbei überraschte es uns, dass wir viele Möglichkeiten haben, in Entscheidungen, die das Schulleben betreffen, einzugreifen. Man muss nur wissen wie man dies anstellt. Aber das haben wir jetzt gelernt! Als es an den Punkt der eigenen Projekte ging, formierten sich sechs Gruppen mit unterschiedlichen Zielen. Wir wollen mit diesen Projekten die Zusammenarbeit zwischen Schüler und SV-Vertretern verbessern. Um dies zu erreichen muss die SV unserer Meinung nach präsenter im Schulalltag sein. Dazu arbeitete eine Gruppe eine eigene Seite bei facebook und bei SVZ aus. Über diese Plattformen sollen Informationen die Schüler schneller erreichen und die Schulgemeinde kann schneller mit den SV-lern kommunizieren. Vielleicht sind ja schon einige von euch mit der SV befreundet.

Für die Unter- und Mittelstufe hat sich eine Gruppe so genannte SV-Pinnwände ausgedacht. Das sind Korkpinnwände, die in jeder Klasse hängen. Die Schüler und Schülerinne einer Klasse können dort Probleme, die ihre Klasse oder die SV betreffen, aufschreiben und in der SV-Stunde werden diese Anregungen besprochen. Dies soll einmal im Monat stattfinden und in der Zeit der normalen KLS-Stunde sein. In dieser SV-Stunde werden auch die Informationen aus den SR-Sitzungen an die Klassen weitergegeben. Die Klassensprecher der einzelnen Klassen bekommen von der SV ein Handbuch, in dem alle wichtigen Informationen zu den Pinnwänden und dem Umgang mit diesen festgehalten sind. Eine weitere Gruppe hat sich mit der Auswertung der schon durchgeführten Umfrage bezüglich der SV-Arbeit an unserer Schule beschäftigt. Das Ergebnis soll ebenfalls bald veröffentlicht werden. Damit die Organisation in der SV besser funktioniert, hat sich eine Gruppe als Aufgabe genommen einen SV-Jahresplan zu erstellen. In ihm sollen alle wichtigen Daten, welche die SV betreffen wie z.B. alle SR-Sitzungen, Schulkonferenzen, Konzeptstammtische und SV-Aktionen enthalten sein. Dies soll eine bessere Vorbereitung und Übersicht über die anstehende Arbeit ermöglichen.

Diese Arbeitsgruppe möchte zudem ein SV-Handbuch erstellen, indem alles aufgeschrieben wird, was die SV-Arbeit betrifft. So soll dieses SV-Handbuch Informationen über die Vorbereitung der einzelnen SV-Aktionen beinhalten. Somit können die Vorbereitung und Durchführung der einzelnen SV-Aktionen schneller und reibungsloser verlaufen.

Ein Schandfleck, über den wir uns geärgert haben, ist unser nicht zu nutzendes SV-Büro. Daher hat es sich eine Gruppe zur Aufgabe gemacht, einen Plan zu erstellen, wie man diesen Raum umgestalten kann, damit er seinen Zweck erfüllt. Wenn das SV-Büro fertig ist, sollen dort auch Sprechstunden stattfinden, damit jeder Schüler die Möglichkeit hat, seine Ideen und Problem an die SV heran zu tragen. Die letzte Gruppe hatte als Thema die Lerninseln und wollte deren Sauberkeit verbessern. Zudem wurde über neues Mobiliar beraten. Es wurde das Konzept eines Ordnungsdienstes entworfen.

Wie es mit diesen Projekten jetzt weiter geht, könnt ihr auf den SR-Sitzungen erfahren. Das SV-Wochenende bestand aber nicht nur aus Arbeit. Wir hatten auch sehr viel Spaß bei den abendlichen Gemeinschaftsspielen – vor allem bei dem Werwolf-Spiel. Abschließend können wir sagen, dass sich das SV-Wochenende für alle sehr gelohnt hat! Wir hoffen, dass im nächsten Jahr noch mehr Schüler mitfahren und sich für die Arbeit der SV engagieren.

Advertisements

Kommentiere den Artikel

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s